ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:53 Uhr

Unterstützung für die Trachtestube
Von Ankleidekursen bis zur sorbischen Hochzeitstracht

Ankleideworkshop für das Bescherkind. Anett Sarodnik, Tochter Hanka und Kirsten Böhmer (v.r.) erläutern im Trachtenforum die Technik des Anziehens und die geschichtlichen Hintergründe. Foto: LSK Hoyerswerda
Ankleideworkshop für das Bescherkind. Anett Sarodnik, Tochter Hanka und Kirsten Böhmer (v.r.) erläutern im Trachtenforum die Technik des Anziehens und die geschichtlichen Hintergründe. Foto: LSK Hoyerswerda FOTO: Lausitzer Seenland Klinikum Hoye
Hoyerswerda. Die Nachfrage ist angestiegen: Immer mehr Menschen möchten dabei sein, wenn eine originale sorbische Tracht angelegt wird. Allzu oft kann man solch einem Ereignis allerdings nicht beiwohnen – wohl aber, wenn die Trachtenstube in Hoyerswerdas Altstadt dazu einlädt. Von Anja Hummel

Am Mittwochnachmittag hat der Regionalkulturverein bei einem Ankleidekurs gezeigt, was ein sorbisches Bescherkind trägt. Schließlich, so meint der Verein, entstehen immer größere Wissenslücken bezüglich der historisch-authentischen Tracht.

Doch der Ankleidekurs war nur ein Höhepunkt des Tages für den Regionalkulturverein. Denn die Lausitzer Seenland Stiftung fördert die Ausstellung eines sorbischen Hochzeitszuges in der Trachtenstube Hoyerswerda. Dafür gab es nun einen Scheck in Höhe von 8000 Euro. Die Kultur der sorbischen Trachten kann dadurch dauerhaft der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, begründet die Stiftung ihre Spende. Mit Hilfe der Förderung wurden und werden Trachten gesammelt, gepflegt, restauriert, dokumentiert, erforscht und ausgestellt. Überbringer der finanziellen Unterstützung war Hoyerswerdas Bürgermeister Thomas Delling: „Es ist schön für Hoyerswerda, diesen Ort der Begegnung zu haben, an dem das Sorbische wieder mit Leben erfüllt wird.“

Der Vereinsvorsitzende Werner Böhme sieht es genauso: „Wir haben hier Originaltrachten in der Ausstellung und wir wollen etwas Historisches, Echtes zeigen und schützen und andererseits die Möglichkeit der Ausleihe anbieten.“ Er dankte vielen, vor allem dem sorbisch-wendischen Trachtenforum, „das unter der Leitung von Regina Schneider tatkräftig an Initiierung und Ausgestaltung beteiligt war.“

Derzeit ist im Rahmen der Hoyerswerdaer 750-Jahr-Feierlichkeit eine Ausstellung von historischen Trachten des sorbischen Hochzeitszuges ein besonderer Höhepunkt in den Räumlichkeiten. Einige Trachtenteile sind älter als 120 Jahre. Wer der Trachtenstube einen Besuch abstatten möchte, Trachten ausleihen oder einlagern möchte, wird in der Senftenberger Straße 17 in Hoyerswerdas Altstadt fündig.