ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:03 Uhr

Volkshochschule startet ins Herbstsemester
Von hoher Kunst bis zum Rum

 Die Volkshochschule startet ins Herbstsemester 2019. Ute Grun nimmt am Telefon Anfragen entgegen, Torsten Hanf zeigt das neue Programmheft. Hanf ist neu bei der VHS und unter anderem für politische Bildung und Digitalisierung zuständig.
Die Volkshochschule startet ins Herbstsemester 2019. Ute Grun nimmt am Telefon Anfragen entgegen, Torsten Hanf zeigt das neue Programmheft. Hanf ist neu bei der VHS und unter anderem für politische Bildung und Digitalisierung zuständig. FOTO: LR / Sascha Klein
Hoyerswerda. Die Volkshochschule Hoyerswerda bietet im Herbstsemester eine Vielzahl von Kursen an. Von Sascha Klein

Neues bei der Volkshochschule Hoyerswerda? VHS-Leiterin Ute Grun nickt. Zum Start des Herbstsemesters gibt es für die VHS-Nutzer zuerst die Telefonnummer: 03571 209 37 200. Die Zookultur, zu der auch die Volkshochschule gehört, hat eine neue Telefonanlage bekommen. Wer also die VHS erreichen möchte, muss sich diese Ziffern merken. Das ist aber längst nicht alles. „Wir hatten viele Nachfragen, ob wir nicht auch Vormittags-Termine für Anmeldungen schaffen können“, so Ute Grun. Gesagt, getan: Künftig ist die Volkshochschule auch dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Künftig will die Volkshochschule auch über die Online-Kanäle neue Nutzer erschließen. Ein Schlüssel dafür: Christin Steinborn. Die neue Zookultur-Kollegin macht seit Februar die Öffentlichkeitsarbeit für Musik- und Volkshochschule und will auch in den neuen Medien verstärkt die Werbetrommel rühren. Die 25- bis 50-Jährigen möchte sie vermehrt über Facebook erreichen, die 15- bis 25-Jährigen eher über Instagram.

Einen ersten Erfolg kann die VHS nach dem Ende des Frühjahrssemsters verbuchen: einen Anstieg der Teilnehmer um 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In ganzen Zahlen heißt es: Im Frühjahrssemester 2019 hat die Volkshochschule 1989 Teilnehmer begrüßen können. Im gleichen Zeitraum 2018 waren es dagegen nur 1501.

Neu bei der Volkshochschule ist auch Torsten Hanf. Der studierte Völkerkundler mit Spezialgebiet Südsee hat viele Jahre für die Staatlichen Museen in Berlin gearbeitet, war Lehrer in Schleife und zuletzt Angestellter beim Hoyerswerdaer Natz. Nun ist er bei der Volkshochschule und soll unter anderem die Sparten Politik, Ökologie und Digitalisierung in die Hand nehmen. Erste Ergebnisse soll es laut VHS-Leiterin Ute Grun im kommenden Frühjahrssemester geben. Die Stelle ist komplett über den Freistaat gefördert.

Beim Blick in das 79 Seiten starke Kursheft fällt auf: etliches Altbekannte, aber eben auch viel Neues. Die RUNDSCHAU zeigt einige Neuigkeiten für das Herbstsemester auf:

17. Januar 2020, 17 bis 20.30 Uhr: Marcel Steller von der Zookultur bietet „Sicher präsentieren“ an. Dabei gibt der Geschichtswissenschaftler wichtige Tipps, wie jedermann besser mit Lampenfieber und Nervosität umgeht. Das Ziel: sich selbstsicher präsentieren und dabei Spaß haben. Kosten: 60 Euro für zwei Veranstaltungen.

2. November 2019, 9 bis 15.30 Uhr: Die Heilpraktikerin Anke Hernschier bietet „Demenz: Hilfe – was nun?“ an. Die individuelle Beratung der Expertin richtet sich laut VHS sowohl an Fachkräfte als auch an betroffene Angehörige. Dabei werden Symptome wie Behandlungsformen von Demenz besprochen, heißt es. Ebenso Thema sei Konfliktmanagement und Kommunikation mit den Betroffenen. Kosten: 100 Euro.

11. Oktober 2019, 18 bis 21.45 Uhr im Restaurant „Andolino“ in Hoyerswerda: Künstlerin Ina Eckert lädt zum „Kreativ-Dinner“. Dabei haben künstlerisch Interessierte, aber auch Anfänger, die Chance, im Rahmen von Essen und Wein ein eigenes Bild zu erschaffen. Alle Materialien sind vorhanden. Kosten: 35 Euro, dazu kommen die Kosten für das Essen.

8. November 2019, 17 bis 19.15 Uhr: Anita Sommer und Helgard Vogel präsentieren „Acrylic pouring“, Kunst für experimentierfreudige Nichtkünstler. Es geht darum, mit Farben zu experimentieren, sie zu gießen und zu schwenken. Am Ende wissen Teilnehmer auch, was Puddle Pur, Flip Cup und Swipe ist. Kosten: 15 Euro plus etwa 5 Euro für Material.

27. September bis 1. Oktober 2019: An drei Tagen findet der Kurs „Fotoworkshop: Städtefotografie“ statt. Fotograf Peter Radke ist mit Interessierten am 28. September in Bautzen unterwegs. Die beiden anderen Tage finden in den VHS-Räumen statt. Themen sind Beleuchtung, Bildkomposition und die Besonderheiten beim Fotografieren alter und neuer Bauten. Kosten: 60 Euro.

12. Oktober 2019, 14.30 Uhr bis 20.30 Uhr (Lausitzhalle, Eingang Forum): Silvio Deger von Luckauer Eventgrill präsentiert „Grillen wie die Profis“. Der Experte berichtet über die richtige Vorbereitung, Garzeiten, Qualitätskriterien und Mengen. Zubereitet werden unter anderem drei Hauptgerichte. Anmeldeschluss ist der 2. Oktober 2019. Kosten: 45 Euro plus maximal 15 Euro für Lebensmittel.

20. September 2019, 18 bis 21.45 Uhr im „All Jerk Empire“ in Hoyerswerda: Felix Jedlicka bietet (neben Whisky-Seminaren) erstmals ein Rum-Seminar an. Ziel ist die Karibik. Start ist in Kuba. Es geht weiter über Jamaika, Guatemala bis nach Trinidad & Tobago. Gäste können vor Ort mehrere Rumsorten verkosten. Kosten: 19 Euro plus 34 Euro für den Rum plus Kosten für das Essen.

9. September 2019, 11 bis 13 Uhr: Während 15 Veranstaltungen werden Interessierte bei „Spanisch - Sprache geht durch den Magen“ von Alba Pla fit gemacht, um mit Basis-Spanisch problemlos in jedem Restaurant bestehen zu können. Das Besondere: Während der Veranstaltung kochen die Teilnehmer typisch spanische Gerichte und essen sie anschließend gemeinsam. Nebenbei wird in kleinen Schritten Spanisch gelernt. Kosten: 110 Euro bei acht Teilnehmern.

www.vhs-hoyerswerda.de