ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:49 Uhr

Polizeibericht
Hoyerswerda: Unfall gebaut und abgehauen

Hoyerswerda. Wegfahren ging offensichtlich nicht mehr, aber weglaufen schon: Trotzdem hat die Polizei einen Unfallverursacher geschnappt. Von Sascha Klein

Unter reichlich Alkoholeinfluss hat am Samstagabend ein 66-Jähriger einen Unfall in Hoyerswerda gebaut. Wie die Polizeidirektion Görlitz mittteilt, war der Mann „mit umgerechnet 2,9 Promille wohl nicht mehr Herr seiner Sinne“. Der Senior befuhr mit seinem VW laut Polizei die Bautzener Allee. An einem Kreisverkehr prallte der Wagen gegen einen Betonpoller. Der Unfallverursacher stieg aus, ging davon und ließ sein Auto zurück. Eine alarmierte Streife traf den Fahrer wenig später an seiner Wohnschrift an und ließ ihn ins Röhrchen pusten. Nicht nur, dass sie den Führerschein einzogen, die Ordnungshüter veranlassten auch eine Blutentnahme. Der Gesamtschaden belief sich auf zirka 300 Euro, heißt es.