Am Montag, 14. Januar, können sich Gäste von 17 bis 18 Uhr die Station anschauen und sich Details von Chefärztin Michaela Stöckel und Stationsleiterin Diana Witschaß erklären lassen. Eingang ist über den Ostflügel des Klinikums (nahe Hoy-Reha). Gäste finden die Station im dritten Stockwerk (Fahrstuhl: zweite Etage). Der Umbau hat rund acht Monate gedauert und knapp 1,3 Millionen Euro gekostet. Davon sind 1,043 Millionen Euro Fördermittel (die RUNDSCHAU berichtete). Die Station bietet sechs Patienten und deren Angehörigen Platz.