ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:40 Uhr

Seniorin lebensgefährlich verletzt
Unfallflucht-Täter stellt sich der Polizei

Hoyerswerda. Der flüchtige Toyota-Fahrer, der am Montag eine 77-jährige Frau in Hoyerswerda angefahren und schwerverletzt hat, hat sich am Mittwochvormittag der Polizei gestellt. Die Ermittler suchten durch einen Zeugenaufruf nach dem Unfallfahrer.

Daraufhin meldete sich der 56-Jährige. Das bestätigt die Polizei auf RUNDSCHAU-Nachfrage. Bei dem Unfallverursacher handelt sich um einen 56-jährigen Mann aus Hoyerswerda. Er räumte seine Beteiligung gegenüber den Beamten am Unfall ein. Den Wagen stellten die Polizisten sicher. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an. Konkrete Angaben zum Motiv der Fahrerflucht kann die Polizei derzeit noch nicht geben. Am Montagabend hat der Mann kurz vor 18 Uhr eine 77 Jahre alte Frau beim Überqueren der Alten Berliner Straße in Hoyerswerda in Höhe der Hausnummer 1 angefahren und lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer, der aus Richtung Einsteinstraße kam, fuhr einfach weiter, so die Polizei. Der gesundheitliche Zustand der Seniorin sei unverändert schlecht, heißt es aus der Polizeidirektion.

(ahu)