Am Dienstagnachmittag ist Richtfest für den Erweiterungsbau der künftigen Hoyerswerdaer Oberschule gefeiert worden. Joachim Glücklich (l.), Schulleiter der Oberschule „Am Stadtrand“, und Bauleiter Stefan Wuitz von der Firma Swanenberg aus Lohsa nahmen den feierlichen Akt in luftiger Höhe vor. Rund 80 Personen, darunter Stadträte, aber auch Lehrer und Schüler der beiden Oberschulen, waren vor Ort auf der Baustelle an der Konrad-Zuse-Straße.

Sanierung und Neubau der Schule im WK I kosten rund 13,2 Millionen Euro. 70 Prozent der Kosten werden gefördert. Die Schule soll im Juni 2020 fertig sein, der Schulbetrieb soll mit dem Schuljahr 2020/21 starten. Dort werden die bisherigen Oberschulen der Stadt zusammengefasst. Während die Oberschule „Am Stadtrand“ künftig Heimat einer Grundschule wird, wird die Oberschule „Am Planetarium“ abgerissen.