ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:23 Uhr

Altstadtfest
Hoyerswerda im Altstadtzauber

 Das Organistationsteam hat beim Altstadtfest die Fäden in der Hand: Petra Hogh (59, v.l.), Felix Lösche (29), Rald Posselt (39) und Pauline Matka (32).
Das Organistationsteam hat beim Altstadtfest die Fäden in der Hand: Petra Hogh (59, v.l.), Felix Lösche (29), Rald Posselt (39) und Pauline Matka (32). FOTO: LR / Rita Seyfert
Hoyerswerda. Bis Sonntag ist die Elsterstadt im Ausnahmezustand. Es werden 12 000 Besucher erwartet. Von Rita Seyfert

Der Zwölf-Tonnen-Anhänger randvoll bepackt mit Alu-Traversen, Lautsprecherboxen, schwenkbaren Licht-Spots und der 15 000-Watt-Musikanlage rollte bereits am Mittwochmorgen auf den Altmarkt. Damit die DJs zum Männertag die sechs Mal acht Meter große Pultdachbühne stürmen konnten, hatten die Jungs von VSP-Event aus Schleife am Vorabend noch alle Hände voll zu tun.

Nebendran schraubten auch die Betreiber der Fahrgastgeschäfte fleißig, damit sich pünktlich an Christi Himmelfahrt Karussell, Riesenrad und Kindereisenbahn drehen konnten. Viele von ihnen waren bereits im Vorjahr mit dabei. Nach dem Altstadtzauber ist schließlich vor dem Altstadtzauber. Bereits eine Woche nach dem Altstadtfest 2018 flatterten die ersten Anmeldungen für dieses Jahr ein.

Eine aus dem Organisationsteam, die alles koordiniert und beispielsweise Werbung auf der sozialen Internet-Plattform Facebook schaltet oder sich um die Straßensperrung kümmert, ist Pauline Matka (32). „Je nach Wetterlage rechnen wir wieder mit zehn- bis zwölftausend Besuchern“, sagt sie.

 Mit vereinten Kräften: Tino Seidelmann (41, v.l.), Thomas Hipko (44), Florian Scholta (20) und Dev Schorradt (36) von der Firma VSP-Event aus Schleife bauen die Bühne auf dem Altmarkt.
Mit vereinten Kräften: Tino Seidelmann (41, v.l.), Thomas Hipko (44), Florian Scholta (20) und Dev Schorradt (36) von der Firma VSP-Event aus Schleife bauen die Bühne auf dem Altmarkt. FOTO: LR / Rita Seyfert

Laut Deutschem Wetterdienst sieht es jedenfalls nicht so aus, als wenn das Altstadtfest ins Wasser fällt. „Regnen soll es nicht“, hieß es auf LR-Nachfrage. Zwar gibt es hin und wieder ein paar Quellwolken. Aber die Temperaturen steigen und erreichen am Sonntag sommerliche Werte bis zu 30 Grad Celsius.

Bereits gestern ging es los. Pauline Matka: „Passend zum Männertag starteten wir mit einer Vater-Kinder-Aktion.“ Unter dem Motto „Powerpapa“ durften die Steppkes in lustigen Geschicklichkeits-Wettkämpfen auf dem Altmarkt gegen ihre alten Herren antreten.

Offiziell eröffnet wird der nunmehr vierte Altstadtzauber allerdings erst am heutigen Freitag. Hoyerswerdas Bürgermeister Thomas Delling (SPD) schlägt um 18 Uhr auf der Hauptbühne vom Altmarkt den vierten Nagel in den Stammbaum. Inoffiziell geht es aber schon um 16 Uhr los - und zwar mit Spiel und Spaß der Freiwilligen Feuerwehr, Polizei und dem Mitmach-Kinderzirkus Krabatino von der Kinder- und Jugendfarm.

Zum Sonnenuntergang kommen endlich auch die Fans von Livemusik auf ihre Kosten. Angelehnt ans Populario-Festival der 2000er-Jahre in der Lausitz, steht die Freitagnacht unter dem Motto Rock’n’Roll und Yippie Yippie Yeah. Eines ist sicher: Wenn die Live-Band Hawaii Toasters aus Dresden mit ihrer Rockabilly-Musik von 20 bis 23 Uhr den Altmarkt rockt, wird sich zeigen, ob die Jungs vom Bühnenbau ganze Arbeit geleistet haben.

Ob Liegestütze, Kniebeugen oder Sit-ups: Sportlich weiter geht es am Sonnabend ab 11.30 Uhr mit der Benefizsportveranstaltung rund um Kufa und Altmarkt. Ab 13 Uhr erhalten junge Talente eine Plattform. Präsentieren wollen sich unter anderem die Ballettgruppe der Lausitzhalle, die Cheerleader „Red Tigers“ vom Tanzklub Schwarz Gold Hoyerswerda und die beiden Schülerbands vom Lessing-Gymnasium „Paper Shaker“ und „Unlimited“.

Auch Samstagabend wird es wieder musikalisch: Ab 18 Uhr steht Mio alias Fabrice (hat sich umbenannt) aus Berlin auf der Bühne, und ab 20 Uhr sorgt die Band „Nordstern“ aus Oßling bei Kamenz mit rockigen Seemannsliedern für gute Laune bis spät in die Nacht.

Am Sonntag haben die Besucher die Qual der Wahl. Denn parallel finden dann auch der Kunstlandstrich der Kufa und der Stadtkindertag im Zoo statt. Beim Altstadtzauber auf dem Altmarkt präsentieren sich ab Mittag viele Vereine und Institutionen aus Hoyerswerda und dem Lausitzer Seenland. Und ab 15 Uhr steht mit der Volkstanzgruppe aus Zeißig auch sorbische Kultur auf dem Programm. Bevor die Bühne am Montag wieder abgebaut wird, zieht die Total Liveband aus Cottbus nochmal alle Register. Zum krönenden Abschluss gibt es Cover-Musik querbeet von A bis Z.