(skl) Der Jugendstadtrat Hoyerswerda hofft auf viele Mitstreiter bei seiner nächsten Aktion. Die Gruppe möchte im Rahmen der 48-Stunden-Aktion am kommenden Wochenende die Unterführung zum Hoyerswerdaer Bahn-Haltepunkt Neustadt aufhübschen. Das teilt der Jugendstadtrat auf seinem Facebook-Auftritt mit. Damit die Schüler das Finale auch tatsächlich schaffen, rufen sie nun alle Interessierten auf, bereits am kommenden Mittwoch und Donnerstag, 6. und 7. Juni, mitzumachen. Die Schüler wollen an diesen beiden Tagen gegen 16 Uhr loslegen.

Das Ziel der 48-Stunden-Aktion ist, sich innerhalb dieses Zeitraums mit einem selbst gewählten Projekt ehrenamtlich zu betätigen, um etwas Bleibendes für das Gemeinwesen zu schaffen. Jugendvereine, junge Gemeinden, Jugendclubs, Sportvereine, Jugendfeuerwehren, Schulklassen, Straßencliquen sowie andere Initiativen und Jugendgruppen zeigen in der Öffentlichkeit, wie kreativ und vielseitig jugendliches Engagement ist.

Im Landkreis Bautzen gibt es am Wochenende eine Vielzahl von Projekten: www.48h-bautzen.de/