| 15:40 Uhr

Hoyerswerda
Gymnasiasten werden zu Energiesparern

Hoyerswerda. Energiesparen wird immer wichtiger - neun Schulklassen in Sachsen sind zurzeit dabei, für ihre Schule Energie zu sparen und damit Geld zu verdienen. Mittendrin: das Léon-Foucault-Gymnasium in Hoyerswerda. Von Sascha Klein

Das Foucault-Gymnasium in Hoyerswerda nimmt im zweiten Jahr am sachsenweiten Energiesparprojekt „Energiefüchse“ teil. Die Schulen beteiligen sich an einem „Fifty-fifty“ genannten Projekt, bei dem es darum geht, Energiekosten zu sparen und bis zu 50 Prozent der Einsparungen an die jeweilige Schule auszuzahlen, wie die Sächsische Energieagentur (Saena) mitteilt. Am Freitag wird es deshalb die offizielle Unterzeichnung einer Energiesparvereinbarung zwischen der Schule und der Stadt Hoyerswerda geben, wie Ralf Zeidler vom Gymnasium mitteilt. Bei dem Energiesparprojekt der Saena lernen die Schüler wissenschaftliche Mess- und Auswertungsmethoden kennen, wenden diese an und werten die Ergebnisse aus. Dieses Projekt ist  über drei Schuljahre konzipiert. Neun Schulen aus Sachsen nehmen laut Saena teil. Das Foucault-Gymnasium ist dabei die einzige aus dem Kreis Bautzen.