ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:04 Uhr

Seenland-Klinikum
Geld für papierloses Krankenhaus

 Pflegebereichsleiterin Diana Witschaß erläutert hier Landtagsmitglied Frank Hirche (CDU, 2.v.l.) die Möglichkeiten der elektronischen Patientenakte. Daneben sind Dr. Olaf Altmann, Medizinischer Direktor, Geschäftsführer Jörg Scharfenberg und Oberarzt Ivan Nojarov zu sehen.
Pflegebereichsleiterin Diana Witschaß erläutert hier Landtagsmitglied Frank Hirche (CDU, 2.v.l.) die Möglichkeiten der elektronischen Patientenakte. Daneben sind Dr. Olaf Altmann, Medizinischer Direktor, Geschäftsführer Jörg Scharfenberg und Oberarzt Ivan Nojarov zu sehen. FOTO: Lausitzer Seenland Klinikum / Gernot Schweitzer
Hoyerswerda. Das Lausitzer Seenland Klinikum Hoyerswerda hat vom Freistaat Fördermittel von knapp 230 000 Euro erhalten.

Das Geld soll den digitalen Ausbau weiter voranzutreiben. „Wir nutzen die Summe, um das Thema elektronische Patientenakte beziehungsweise papierloses Krankenhaus weiter voranzutreiben“, erklärt Geschäftsführer Jörg Scharfenberg.