ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:22 Uhr

Nächtliche Evakuierung
Fünf Verletzte bei Brand in Asylbewerberheim in Hoyerswerda

Brand im Asylbewerberheim Hoyerswerda FOTO: Henry Gbureck
Hoyerswerda. Im Asylbewerberheim Hoyerswerda hat es Dienstagnacht gebrannt. Fünf Bewohner wurden dabei verletzt, das Gebäude musste vorübergehend evakuiert werden. Sven Bock

Kurz vor Mitternacht ist im Asylbewerberheim Hoyerswerda ein Brand ausgebrochen. Das bestätigte die Polizeidirektion Görlitz am Mittwochmorgen. Demnach war das Feuer in einem Zimmer im zweiten Obergeschoss aus bislang unbekannter Ursache entflammt. Dabei kam es nach Polizeiangaben zu einer starken Rauchentwicklung. Ein 39 Jahre alter Mann und eine 30 Jahre alte Frau, die in dem Raum waren, mussten mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Dort ambulant behandelt werden mussten auch drei 13, 16 und 19 Jahre alte Mädchen aus einem Nachbarzimmer. Sie konnten aber das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen. Alle fünf Bewohner sind nach Polizeiangaben irakische Staatsbürger.

Feuerwehr mit Großaufgebot im Einsatz

 Brand im Asylbewerberheim Hoyerswerda
Brand im Asylbewerberheim Hoyerswerda FOTO: Henry Gbureck

Für die Löscharbeiten musste das Asylbewerberheim vorübergehend komplett evakuiert werden. Rund 350 Menschen leben zurzeit in dem Gebäude. Deswegen waren die Feuerwehren aus der Region auch mit einem Großaufgebot von 69 Kameraden und 18 Fahrzeugen vor Ort. Am frühen Morgen konnten alle Bewohner wieder zurück in ihre Unterkunft.

Ein Brandursachenermittler soll klären, wie es zu dem Feuer kam. Momentan geht die Polizei von einem technischen Defekt aus.