ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:51 Uhr

Hoyerswerda
Hoyerswerda einmal anders sehen

Hoyerswerda. Industrieller Wohnungsbau und die in Hoyerswerda tätigen Architekten Professor Richard Paulick, Rudolf Hamburger und deren Schicksalen sind Themen beim Brigitte-Reimann-Spaziergang.

Beim nächsten Brigitte-Reimann-Spaziergang des Hoyerswerdaer Kunstvereins sind Gäste von der Urania Potsdam dabei, informiert Martin Schmidt. Barbara Kegel und Helene Schmidt lesen an  Orten, die Literatur wurden, aus  Büchern, Notizen, Briefen Brigitte Reimanns. Beim Spazieren werden Gedanken zu industriellem Wohnungsbau diskutiert und zu den in Hoyerswerda tätigen Architekten Professor Richard Paulick, Rudolf Hamburger und deren Schicksalen. Beide waren, wie auch Professor Hermann Henselmann,  Gesprächspartner der Autorin während ihrer Arbeit am  Roman „Franziska Linkerhand“. Eine Station des Spaziergangs ist die Brigitte-Reimann-Begegnungsstätte  in authentischen Räumen der Neustadt mit Bibliothek, Lebens- und Arbeitsräumen der Autorin und ihres Ehemannes, des Schriftstellers Siegfried  Pitschmann.

Brigitte-Reimann-Spaziergang
Sonnabend, 28. April, 14 Uhr
Hoyerswerda, ab Lieselotte-Herrmann-Straße 20 (WKI)

(red/br)