ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:51 Uhr

Polizei schlichtet Streit
Einmal angerückt, vier Strafverfahren: Für 37-Jährigen kommt es in Hoyerswerda dicke

(Symbolfoto) Ein 37-Jähriger gerät in Streit, die Polizei rückt an zum Schlichten. Und am Ende des Abends hat der 37-Jährige gleich vier Strafverfahren am Hals.
(Symbolfoto) Ein 37-Jähriger gerät in Streit, die Polizei rückt an zum Schlichten. Und am Ende des Abends hat der 37-Jährige gleich vier Strafverfahren am Hals. FOTO: Fotolia
Hoyerswerda. Ein 37-jähriger Mann hat sich am Donnerstagabend in Hoyerswerda in kürzester Zeit vier Strafverfahren eingehandelt. Von Anja Hummel

Das Schlamassel begann in einer Spielothek: Der Mann war mit einem anderen Gast in Streit geraten. Beamte mussten schlichten. Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen fanden die Polizisten Diebesgut. In einem Einkaufszentrum hatte er Parfüm und Damentaschen mitgehen lassen. Auch ein paar Gramm Marihuana befanden sich im Besitz des 37-Jährigen. Das Betäubungsmittel sowie das Diebesgut stellten die Polizisten sicher und verwiesen den Mann des Platzes.

Der schwang sich vor dem Gebäude auf ein Fahrrad und radelte los, kam aber nicht weit. Weil der Mann deutlich alkoholisiert, stoppten ihn die Beamten direkt wieder und forderten den 37-Jährigen zum Atemalkoholtest auf. Der wies einen Wert von umgerechnet 1,64 Promille aus.

Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme, untersagten dem 37-Jährigen die Weiterfahrt und leiteten vier Strafverfahren ein: wegen Körperverletzung, Ladendiebstahls, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Trunkenheit im Verkehr.

Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.