ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:41 Uhr

Bürgerhaushalt Hoyerswerda
Abstimmung bis 22.März 2019 möglich

 Aus 61 Vorschlägen können die Hoyerswerdschen auswählen.
Aus 61 Vorschlägen können die Hoyerswerdschen auswählen. FOTO: LR / Sascha Klein
Hoyerswerda. Hoyerswerda stimmt über seinen ersten Bürgerhaushalt ab. Täglich kommen 20 bis 25 ausgefüllte Stimmzettel im Hoyerswerdaer Rathaus an. Von Sascha Klein

Mehr als eine Woche ist schon verstrichen. Das bedeutet: Hoyerswerdsche haben noch zehn Tage Zeit, um am ersten Bürgerhaushalt der Stadt teilzunehmen. Die Resonanz schätzt die Stadtverwaltung bislang als gut ein. „Es ist ganz schön Bewegung“, sagt Olaf Dominick, Leiter des OB-Büros und Mitglied der Steuergruppe des Bürgerhaushalts. „Wir bekommen täglich zwischen 20 und 25 Stimmzettel zurück“, so Dominick.

Zur Wahl stehen 61 Projekte aus der Alt-, der Neustadt sowie allen fünf Ortsteilen, zum Beispiel die Öffnung der Curie-Straße für Radfahrer. Wer sich bislang an die Verkehrsregeln hält, muss einen hunderte Meter langen Umweg fahren. Dieses Projekt kostet etwa 45 000 Euro. Eine andere Idee: Stadtmöbel zum Sitzen und Liegen entlang der Schwarzen Elster. Kostenpunkt: etwa 10 000 Euro. Eine weitere Idee: die Holztore des Gerätehauses der Feuerwehr Hoyerswerda-Altstadt erneuern. Der Kostenpunkt: etwa 15 000 Euro.

Jeder kann drei Stimmen vergeben

Alle Teilnehmer können jeweils drei Stimmen vergeben – entweder alle für ein Projekt oder für zwei bis drei verschiedene. Wichtig ist: Teilnehmer müssen Namen, Geburtsdatum und Anschrift auf dem Wahlzettel vermerken, damit die Verwaltung prüfen kann, ob der- oder diejenige stimmberechtigt ist.

Budget für 2019: 140.000 Euro

Beim Bürgerhaushalt 2019 geht es um eine Menge Geld. Insgesamt stehen 140 000 Euro zur Verfügung (100 000 Euro für Alt- und Neustadt, je 8000 Euro für die Ortsteile). Nach dem Voting werden die Stimmen ausgezählt und sechs Prioritätenlisten erstellt (Kernstadt plus fünf Ortsteile). Der Stadtrat soll die sechs Prioritätenlisten Ende April bestätigen.

Abstimmen geht auch online

Stimmzettel liegen an mehreren Punkten der Stadt aus: in beiden Rathäusern, im Bürgeramt, in den Ortsteilverwaltungen, in der Stadtbibliothek, in der Touristinfo, in der VBH-Energiewelt sowie an der Zookasse. Dort können ausgefüllte Stimmzettel auch wieder abgegeben werden. Sie werden gesammelt und ins Rathaus weitergeleitet.Online gibt es die Formulare über die Stadt-Homepage (www.hoyerswerda.de) und über die Seiten des Sächsischen Bürgerbeteiligungsportals (https://buergerbeteiligung.sachsen.de). Sie können ausgefüllt an die Mail-Adresse buergerhaushalt@hoyerswerda-stadt.de zurückgeschickt werden.