ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:39 Uhr

Hoffest Bröthen
Bröthener locken mit Charme von Hof zu Hof

Mit dieser Strohfigur machen die Bröthener auf das Wochenendspektakel aufmerksam.
Mit dieser Strohfigur machen die Bröthener auf das Wochenendspektakel aufmerksam. FOTO: LR / Anja Hummel
Bröthen. Vom Kuhstall-Kino bis zur Pellkartoffel-Party: Bröthen feiert am Samstag großes Hoffest. Von Anja Hummel

Wie viel Charme und Charakter das kleine Örtchen Bröthen hat, wie viel Leidenschaft und Lebensfreude in den Menschen schlummert und wie vielseitig das Hofleben im Hoyerswerdaer Ortsteil tatsächlich ist, offenbaren die Bröthener in voller Bandbreite am Samstag, 22. September.

Nicht zuletzt aus Anlass der 750-Jahrfeier der Stadt Hoyerswerda werden zwölf Höfe geöffnet sein, wo den Besuchern die verschiedensten Darbietungen geboten werden. Eigens dafür gibt es den gesamten Tag einen Busshuttle zwischen Hoyerswerda und Bröthen.

Der Startschuss für das große Fest fällt um 10 Uhr mit der Eröffnung am Bürgerhaus. Das ganze Dorf wird tagsüber die Kapelle „Tuten und Blasen“ mit ihrer Musik beschallen, zwischen 15 und 15.30 Uhr wird es einen Feuerwehrkorso entlang der Hauptstraße geben. Noch mehr Unterhaltung bieten die vielfältigen Programme auf den Höfen des Ortes. Während der Hof Urban Tanzkurse für Kinder anbietet und eine Zweiradausstellung herrichtet, lädt der „Kinderhof“ Czieselsky um 14.30 Uhr zur Zaubershow ein. Hüpfburg und Zooschule sorgen für noch mehr Spaß. Alles rund um die Pellkartoffel erfährt der Besucher, wenn er den Hof Tom­czyk ansteuert. Die sorbische Tanz- und Trachtengruppe Bröthen wird dort außerdem eine Tanz- und Modenschau quer durch das 19. Jahrhundert präsentieren. Auf dem Hof Wierick hat sich hingegen die Feuerwehr „eingemietet“ und zeigt alte und neue Geräte und Fahrzeuge. Im Hof Café von Monique van Nuland steht alles unter dem Motto „Vivé la France“. So gibt es französische Leckereien wie Crepes, Kunst und Basteleien, Musik und Pferde zum Streicheln. Ebenfalls tierisch ist es auf dem Hof Richter. Kinofreunde können es sich im Kuhstall mit Filmen rund um Bröthen-Michalken bequem machen. Der Eintritt kostet zwei Euro, kostenlose Parkplätze sind am Bröthener See vorhanden. Außerdem gibt es eine Verlosung, an der jede Eintrittskarte automatisch teilnimmt.

Mehr Informationen zum Programm und einen Lageplan der vielen Höfe gibt es im Internet unter www.hoyerswerda-750.de.