| 02:40 Uhr

Heute startet Paraolympiade in Hoyerswerda

So fröhlich und bunt wie 2015 soll es auch in diesem Jahr in Hoyerswerda zugehen. In diesem Jahr sind auch Sportlerinnen und Sportler aus Polen zu Gast.
So fröhlich und bunt wie 2015 soll es auch in diesem Jahr in Hoyerswerda zugehen. In diesem Jahr sind auch Sportlerinnen und Sportler aus Polen zu Gast. FOTO: Kreissportbund Bautzen
Hoyerswerda. Am heutigen Mittwoch um 8.30 Uhr fällt der Startschuss für die Paraolympiade des Kreissportbundes Bautzen. red/skl

An dem Behindertensportfest nehmen erstmals auch polnische Sportler teil, teilt der Kreissportbund Bautzen mit.

Die Paraolympiade findet im Förderzentrum "Dr. Friedrich Wolf" in Hoyerswerda statt, wo bis zum 14. September mehr als 350 Teilnehmer aus Kamenz, Bautzen und Hoyerswerda in den Sportarten Bowling, Leichtathletik, Fußball, Schwimmen, Sitzball und Nordic Walking um Medaillen und Platzierungen kämpfen werden.

Zudem wird eine polnische Delegation aus den Partnerlandkreisen Bunzlau und Goldberg am Eröffnungstag die Wettkämpfe mit bestreiten, so der Kreissportbund weiter. Die Teilnehmer kommen aus den Förderschulen Boleslawiec und Zloteryia. Die Partnerschaft mit dem Landkreis Bautzen und seinen Förderschulen wird seit 2015 gepflegt und beinhaltete bisher den Lehrer- und Schüleraustausch.

Aufgrund der vielfältigen Angebote, insbesondere am Eröffnungstag, werden auch Schüler des Christlichen Gymnasiums Johanneum sowie der Bildungsstätte für Medizinal- und Sozialberufe als Helfer den Ablauf unterstützen. Die Kooperation mit beiden Schulen ist eine wesentliche Stütze in der Organisation des Sportfestes. Mit Martina Wussack von der Förderschule "Dr. Friedrich Wolf" als sportlicher Leiterin und dem Kreissportbund Bautzen als Veranstalter arbeiten die Organisatoren bereits seit Jahresanfang an der Umsetzung des Formats, das aller zwei Jahre in Hoyerswerda ausgerichtet wird.

Weitere Infos zur Paraolympiade sind zu finden auf den Internetseiten des Kreissportbundes unter

www.sportbund-bautzen.de