ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:43 Uhr

Tipp fürs Wochenende
Heiße Tänze und fette Beats

Marcel Thumann von der Sabrodter Jugend freut sich auf die große Chromestangenparty am Freitagabend auf der Festwiese. Auf einem Lkw-Anhänger wurde die Bühne installiert, die dekorativ von der 22-jährigen Carolin Lademann hergerichtet wurde. Zwei Tänzerinnen und ein Tänzer werden an mobilen Chromestangen ihre Hüften kreisen lassen.
Marcel Thumann von der Sabrodter Jugend freut sich auf die große Chromestangenparty am Freitagabend auf der Festwiese. Auf einem Lkw-Anhänger wurde die Bühne installiert, die dekorativ von der 22-jährigen Carolin Lademann hergerichtet wurde. Zwei Tänzerinnen und ein Tänzer werden an mobilen Chromestangen ihre Hüften kreisen lassen. FOTO: Anja Guhlan
Sabrodt. Die Sabrodter Jugend organisiert zum 16. Mal eine Chromestangenparty auf der Festwiese. Von Anja Guhlan

Die Marketingweisheit „Sex sells“ gilt oft immer noch. Auch in dem kleinen 300-Seelen-Ort Sabrodt in der Gemeinde Elsterheide. Vor 16 Jahren kamen einige Jugendliche in Sabrodt auf die Idee, eine kleine Lap-Dance-Party im Domizil des Jugendclubs zu veranstalten. Was klein und intern begann, hat sich zu einer der größten und heißesten Veranstaltungen in Sabrodt gemausert. „Mit dieser Party sind wir in der Region einzigartig“, sagt Marcel Thumann, der Vorsitzende des Jugendclubs in Sabrodt.

Jeden letzten Freitag im August veranstaltet die Jugend diese Party nun. Ab 21 Uhr ist es auf der Festwiese in Sabrodt wieder soweit: Dann werden die schönsten Frauen der Region in ihren leichten Outfits ihre Hüften für die Besucher an der Chromestange kreisen lassen. „Da unser Male-Act im vorigen Jahr ziemlich beeindruckt und sogar Magic Mike alt aussehen lassen hat, wird es in diesem Jahr auch wieder einen männlichen Tänzer für alle weiblichen Besucher geben“, kündigt Marcel Thumann (23) an. Fünf Shows sollen es sein, darunter auch ein ­„Special Act“, zu dem nicht allzu viel verraten wird.

„Natürlich wird teilweise auch das Publikum in die Shows eingebunden oder mit Promille eingeheizt“, erklärt Thumann. Neben einer Promille-Bar wird es auch wieder eine Bier- und Cocktailbar geben, die von den Mitgliedern des Clubs bewirtschaftet wird. Auch Burger sollen als nahrhafte Kost den Magen der Besucher füllen.

Ein Team von etwa sieben Jugendlichen organisiert die jährliche Veranstaltung. Das fängt beim Aufbau an, geht über die Dekoration und den Einkauf der Getränke weiter und hört beim Abbau auf. „Zwar sind wir in diese Veranstaltung irgendwie nur hineingewachsen, aber wir wollen diese Tradition gerne am Leben erhalten“, sagt der Vorsitzende. Jährlich kommen etwa 200 Besucher zur Chrome­stangenparty. „Uns geht es eigentlich weniger ums Feiern, sondern vielmehr darum, dass wir mit den Einnahmen der Party unsere Betriebskosten für den Jugendclub decken können“, erklärt der 23-Jährige.

Generell soll der Jugendclub ein Treffpunkt für die Jugend im Ort sein, wo man sich austauschen und miteinander Spaß haben kann – sei es beim Spielen am Tischkicker oder mit Brettspielen. „Jugendliche ab 14 Jahren werden bei uns als aktive Mitglieder aufgenommen. Bis zum 25. Lebensjahr bleiben sie aktiv, danach werden sie als inaktive Mitglieder bezeichnet“, erläutert Marcel Thumann. Zurzeit zählt der Club 22 aktive und weitere zehn inaktive Mitglieder.

Neben der Chromestangenparty beteiligt sich die Jugend jährlich am Zampern, an den Traditionen wie Osterfeuer, Kirmestanz und Weihnachtsmarkt. „Wir wollen das Leben in Sabrodt mitgestalten und unter anderem auch alte Traditionen bewahren“, erläutert Thumann.

Seit drei Jahren steht er gemeinsam mit Johannes Urban an der Spitze des Sabrodter Clubs. Beide versuchen, die Fäden zusammenzuhalten. In diesem Jahr ist es ihnen gelungen, alle Jugendclubs der Gemeinde Elsterheide an einen Tisch zu bekommen für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch und die Abstimmung der unterschiedlichsten Termine. „Zudem sind wir als Gemeinschaft manchmal noch stärker. Am Ende soll die Jugend zusammenhalten“, sagt er.

Am Freitag können alle erst einmal miteinander feiern. Für scharfe Beats und fette Bässe sorgem die DJs No Name, Dr. Beat sowie Nikoh. Sie werden den Abend und die Nacht über für einen guten Sound sorgen.

Chromestangenparty, Freitag, 31. August, 21 Uhr, Sabrodt, Festwiese