| 18:14 Uhr

Sächsischer Bürgerpreis
Laubuscher Heimatverein preisverdächtig

Lauta. Laubuscher Heimatverein für Sächsischen Bürgerpreis 2017 nominiert

Der Laubuscher Heimatverein ist für den Sächsischen Bürgerpreis 2017 in der Kategorie „Kulturell-Geistliches Engagement“ nominiert worden. Das Engagement zur Aufarbeitung der Laubuscher Geschichte findet damit Anerkennung. Das ist im jüngsten Ortschaftsrat stolz verkündet worden. Eine vom Ministerpräsidenten einberufene Jury wird am 16. Oktober zum siebten Mal in der Unterkirche der Frauenkirche in Dresden die fünf Preisträger aus über 100 Nominierten küren und den Bürgerpreis dann verleihen. Stellvertretend für die zahlreichen Menschen, die sich in Sachsen ehrenamtlich engagieren, werden in den Kategorien gesellschaftlich-soziales und kulturell-geistliches Engagement, Engagement in der Schule und im Sport sowie in der Arbeit mit Flüchtlingen jeweils eine Person oder Initiative ausgezeichnet. Die Preise sind mit 5000 Euro dotiert. Sie werden ausgelobt von der Stiftung Frauenkirche Dresden, der Kulturstiftung der Dresdner Bank und dem Freistaat. Gewürdigt wird „herausragender Einsatz für Gesellschaft, Toleranz und Demokratie“, so die Stifter.

(ang)