| 02:45 Uhr

Haus wird stabilisiert und Neustädter Graben weitergebaut

Neustadt. Der bereits begonnene Bau eines Entwässerungsgrabens für Neustadt wird fortgesetzt. Das kündigt der Spreetaler Bürgermeister Manfred Heine an. trt1

Die Bauarbeiten hatten gestockt, weil ein Haus am Graben einzustürzen drohe. Daran sei weder zwingend das aufsteigende Grundwasser, noch die dort lebende Familie Schuld, so Heine. Die Bewohner hätten ein Angebot der LMBV angenommen, die das Gebäude stabilisieren wolle. Danach gehe der Bau des Grabens weiter, der das aufsteigende Grundwasser auffangen und in die Spree leiten soll. So seien bereits die Nachbarorte Zerre und der Spreewitzer Ausbau trockengelegt worden. Vor dem Einlauf in die Spree soll eine mobile Reinigungsanlage das Wasser aufwerten.