| 10:01 Uhr

Hoyerswerda
Harig: Wolfspopulation wirksam regulieren

Bautzen.

Nachdem das Sächsische Umweltministerium jetzt sein Einvernehmen zur Bejagung des Rosenthaler Wolfsrudels erteilt hat, äußert sich der Bautzener Landrat Michael Harig zufrieden. „Dies ist ein erster wichtiger Schritt, um die Konflikte zwischen Artenschutz und Nutztierhaltung zu minimieren.“ Es müssten jedoch nun auch weitere Schritte folgen, um die Wolfspopulation wirksam zu regulieren. Harig hofft, dass die Initiativen in inzwischen mehreren Bundesländern dazu führen, die rechtlichen Voraussetzungen endlich zu schaffen. „Ein nachhaltiger Artenschutz ist gegen die berechtigten Interessen der Menschen im ländlichen Raum dauerhaft nicht möglich“, erklärte er.

(kw)