„Der Vertrag wurde am Sonntag mit sofortiger Wirkung und in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst“ , so LHV-Präsident Olaf Lehmann gegenüber der RUNDSCHAU. Begründet wurde die Entscheidung mit zeitlichen Gründen: „Seine beruflichen Verpflichtungen erlauben es ihm nicht mehr, den geforderten Trainingsaufwand in der neuen Saison zu realisieren“ , so Lehmann. Ein Nachfolger für Jacek Kalisz wurde noch nicht benannt. Ursprünglich sollte der Vertrag mit Kalisz noch bis Juni nächsten Jahres laufen.
Zuvor hatte der LHV in Bischheim den Lessing-Cup gewonnen. Dabei hatte sich der LHV gegen 35 teilnehmende Mannschaften durchgesetzt. Im Endspiel gewannen die Hoyerswerdaer gegen eine Auswahl von ehemaligen Spielern von Concordia Delitzsch mit 12:10. (mh/gs)