| 02:40 Uhr

Haltestelle "Alte Ziegelei" wird neu gestaltet

War lange ein Ärgernis – ist jetzt jedoch verschwunden: Das alte Haltestellen-Blechhaus wird durch einen modernen Unterstand ersetzt.
War lange ein Ärgernis – ist jetzt jedoch verschwunden: Das alte Haltestellen-Blechhaus wird durch einen modernen Unterstand ersetzt. FOTO: cw
Hoyerswerda. Schon seit Längerem war das alte Blechhäuschen an der Bushaltestelle "Alte Ziegelei" in Bröthen ein Ärgernis. Nun ist die unansehnliche Bude vor einigen Wochen sang- und klanglos verschwunden, ist abgerissen worden. red/cw

Wie die Stadtverwaltung nun mitteilt, gibt es inzwischen auch eine Lösung für einen neuen Fahrgast-Unterstand an der Bushaltestelle stadteinwärts. Demnach konnte die Deutsche Plakatwerbung GmbH (DPW) im Rahmen des bestehenden Vertrages mit der Stadt Hoyerswerda dafür gewonnen werden, einen neuen Fahrgast-Unterstand zu errichten. Die Firma DPW ist bereits seit vielen Jahren Partner der Stadt und betreibt in Hoyerswerda mehrere doppelseitig beleuchtete Fahrgastunterstände der Baureihe "Ziegler", die als Werbeanlagen dienen. An der Ziegelei-Haltestelle stadtauswärts ist so eine Anlage bereits aufgebaut.

Genau so ein Fahrgast-Unterstand soll nun auch das Blechhäuschen an der Alten Ziegelei ersetzen. Bevor es errichtet werden kann, müssen jedoch noch ein auf dem Haltestellenareal befindlicher Telefonmast durch die Telekom beseitigt und ein Erdkabel verlegt werden, teilt Pressesprecher Bernd Wiemer mit. Im Weiteren werden die Bauarbeiten zur Errichtung des Unterstandes folgen. Bis Ende Juni oder Anfang Juli soll alles fertig sein.

Der Fahrgastunterstand sowie die Fundamentplatte werden im Auftrag der DPW hergestellt. Die Stadt Hoyerswerda ist für die Oberflächenbefestigung im Haltestellenbereich zuständig und hat damit die Bröthener Tiefbaufirma Pasora beauftragt.