Daraufhin beleidigte der Deutsche den Zugbegleiter mit ehrverletzenden Worten und drohte "Ich mache dich fertig", heißt es im Polizeibericht. Dabei sei der Mann mit Boxbewegungen auf den Zugbegleiter zugegangen und habe versucht, ihm mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Der Zugbegleiter alarmierte die Polizei und begab sich später in ärztliche Behandlung. Der Tatverdächtige ist einschlägig polizeibekannt und verbüßte bis vor Kurzem eine Haftstrafe. Eine Überprüfung erbrachte zwei Haftbefehle des Amtsgerichts Chemnitz - wegen Körperverletzung und Beleidigung sowie Verstoßes gegen die Bewährungsauflagen nach zum Teil tateinheitlich begangenen Sachbeschädigungen, Hausfriedensbrüchen und Körperverletzung. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Erschleichens von Leistungen, Beleidigung und versuchter Körperverletzung gegen den Hoyerswerdaer eingeleitet.