"Wir sind froh, dass wir gesund und wollen auch an Menschen denken, denen es nicht so gut geht", betont Schulleiter und Oberstudiendirektor Uwe Blazejczyk, der die Veranstaltung unterstützt.

Doch nicht nur kranken Menschen und Verletzten kommt der Aderlass zugute - auch die diesjährigen Absolventen der Schule profitieren davon: Umso mehr Spender ihr Blut fließen lassen, umso mehr Geld fließt in die Abi-Ball-Kasse der Schüler. Der Haema Blutspendedienst spendiert für jeden Erstspender 20 Euro. Neben Schülern und Lehrern sind auch Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte eingeladen, die Aktion zu unterstützen.

Wer Blut spenden möchte, so informiert der Haema Blutspendedienst, muss sich gesund fühlen und mindestens 18 Jahre alt sein. Mitzubringen ist der Personalausweis. Die Spende dauert etwa zehn Minuten, die Untersuchung für Erstspender etwa 45 Minuten.