ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:06 Uhr

Gute Vorsätze

Es ist wie immer Anfang Januar: Wohin man auch kommt, beherrschendes Gesprächsthema sind fast überall die guten Vorsätze für das neue Jahr. Irgendetwas hat sich eigentlich jeder vorgenommen. Martina Hanold

Mit dem Rauchen aufhören ist einer der beliebtesten Vorsätze oder aber mehr Sport treiben. Gern genommen wird auch: Stress auf der Arbeit vermeiden und mehr Zeit mit der Familie verbringen. Doch die meisten dieser Vorsätze bleiben fromme Wünsche. Ihre Halbwertzeit liegt oft bei weniger als einer Woche. Dagegen habe ich ein wirksames Gegenmittel gefunden. Das Rezept ist ebenso einfach wie genial: Ich nehme mir einfach keine guten Vorsätze. Schadet nicht, fällt keinem auf und tut meinem Selbstbewusstsein gut. Denn schließlich ist es mehr als bitter, wenn man am Jahresende feststellt, dass es wieder einmal nichts geworden ist mit den Veränderungen. Und so ganz ohne gute Vorsätze kann ich 2005 freiwillig entscheiden, ob ich in diesem Jahr nicht vielleicht doch mit dem Rauchen aufhöre und mehr Sport treibe. Schön wäre es ja. . .