Zahlreiche Autofahrer wendeten dort und mussten sich eine andere Strecke suchen.

Nach Aussagen der für den Freistaat Sachsen zuständigen Pressestelle der Deutschen Bahn AG in Leipzig hatte ein Waggon des Güterzuges eine Bremsstörung. Dadurch sei es zum außerplanmäßigen Halt gekommen, so ein Bahnsprecher. Um weiterfahren zu können, musste dieser Waggon ausgekoppelt werden. Gegen 18.30 Uhr sollte laut Bahn das Problem behoben sein und der Zug die blockierten Bahnübergänge Richtung Knappenrode verlassen.