| 02:40 Uhr

Große Veranstaltungen im Blick

Der Inklusionslauf rund ums Lausitzbad startet.
Der Inklusionslauf rund ums Lausitzbad startet. FOTO: Katrin Demczenko/dcz1
Hoyerswerda. Wer lange Distanzen laufen will, muss zunächst regelmäßig kürzere Strecken absolvieren, um den Körper an die Ausdauerbelastung zu gewöhnen. Das weiß Andreas Herwig. Katrin Demczenko / dcz1

Der Behindertensportler radelte zunächst täglich zehn Kilometer zur Arbeit in die Lausitzer Werkstätten und wieder nach Hause. 2010 fand er zur dortigen Laufgruppe HoyWoy-Elsterflitzer, begann mit der Zehnkilometerstrecke und mittlerweile läuft er erfolgreich Marathon. "Laufen macht Spaß und die Natur kann ich auch beobachten", nennt er Beweggründe. Zum Training nutzt er jede Gelegenheit, so auch den Inklusionslauf des Lauftreffs Lausitz (LTL) rund um das Hoyerswerdaer Lausitzbad.

Mehr als 20 Mitglieder dieses Vereins sowie der HoyWoy-Elsterflitzer taten es ihm gleich und liefen am Montag 24 Minuten auf der flachen Strecke. Junge und ältere, behinderte oder nicht behinderte Sportler wie Marathonläufer Stephan Mandrossa waren dabei. Er ist betreuter Mitarbeiter bei den Lausitzer Werkstätten und seit vielen Jahren Mitglied beim LTL. "In unserem Verein haben Menschen mit Handicap die gleichen Chancen wie alle anderen Läufer", erklärt LTL-Leiter Manfred Grüneberg.

Für alle Laufinteressierten bietet der Verein am Montag, 22. Mai, 18 Uhr, noch einmal an gleicher Stelle den Inklusionslauf an, damit niemand am 10. Juni, 10 Uhr, untrainiert am Barmer-24-Minuten-Lausitzbad-Run teilnehmen muss.

Dieser Volkslauf gehört zum Angebot des mittlerweile schon achten 24-Stunden-Europalaufs, den der LTL am 10./11. Juni am Lausitzbad wieder organisiert. Am 10. Juni um 24 Uhr beginnt der 5. Intersport-Mitternachtsmarathon, der vor allem Debütanten ermöglicht, die 42,195 Kilometer lange Strecke ohne Zeitdruck binnen maximal elf Stunden zurückzulegen, so Manfred Grüneberg. Teilnehmer können auch zwölf oder sechs Stunden laufen beziehungsweise den Halbmarathon absolvieren.

Der Leiter der HoyWoy-Elsterflitzer Siegfried Buttler und Andreas Herwig sprechen auch von dem neuen Event "Lausitzer Seenland Ultra - Laufen mit Freunden". Start wird am 26. Mai nachmittags auf dem Gelände der Lausitzer Werkstätten sein. Die Teilnehmer beenden den Rundkurs, der in längeren Etappen absolviert wird, bei den Lausitzer Werkstätten am 27. Mai in den Abendstunden. 228 Kilometer haben sie dann zurückgelegt und hoffentlich viele Spenden für den Förderverein der Lausitzer Werkstätten erlaufen, so Siegfried Buttler. Andreas Herwig versucht sich dann an einer Strecke von 80 Kilometern, worauf er sich schon freut.