ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Große Freude über Wunschkind Rosalie

Die Eltern Doreen Krahl und Silvio Flemming aus Bröthen mit ihrem ersten Kind namens Rosalie.
Die Eltern Doreen Krahl und Silvio Flemming aus Bröthen mit ihrem ersten Kind namens Rosalie. FOTO: mat1
Bröthen. Mehr als vier Prozent der Babys kommen pünktlich zur Welt, das ist nur eine geringe Prozentzahl. Das hat aber auf jeden Fall Mama Doreen Krahl aus Bröthen mit ihrem ersten Kind namens Rosalie geschafft. Martina Arlt / mat1

Rosalie erblickte auf den Tag genau am 14. September 2015 um 3.07 Uhr mit einem Gewicht von 3770 Gramm und einer Größe von 50 Zentimetern im Seenland Klinikum Hoyerswerda das Licht der Welt.

Dafür genehmigte sich der frisch gebackene Familienpapa Silvio Flemming persönlich "seinen Sonderurlaub", denn er ist beruflich selbstständig.

Für den Vornamen Rosalie entschied sich das Paar ganz spontan, er gefiel einfach. Doch für den Fall aller Fälle hatten sie für Junge und Mädchen Namen parat. Ein Mädchen wurde jedoch im Vorfeld festgestellt, doch so ganz sicher war sich Doreen und Silvio dann doch nicht.

Aber es kam, wie es sein sollte, das Wunschkind war ein Mädchen. Für den "Rest der Familie" eine Überraschung, denn das Paar hielt diese Botschaft noch geheim. Täglich besuchte nun Silvio seine kleine Familie im Klinikum Hoyerswerda. Auch Eltern und Urgroßeltern freuen sich riesig über die Ankunft von Rosalie. Am Freitagabend startete eine große Pullerparty mit 50 Gästen, mit Familie, Arbeitskollegen, Freunden und Bekannten im Jugendclub Bröthen. Bereits am Donnerstag traf Doreen mit klein Rosalie daheim in Bröthen ein.

Seit fünf Jahren sind Doreen Krahl (27) sowie der Radebeuler Silvio Flemming (33) ein Paar. Silvio erinnert sich noch ganz genau an die Kennenlernphase: "Doreen war damals meine erste Angestellte bei Hallo-Pizza, sie war meine erste Pizzafahrerin. Wie das Leben eben manchmal so spielt."

Seit vier Jahren bewohnen sie gemeinsam eine Dreiraumwohnung in Bröthen in der Alten Schule. Auf jeden Fall wurde das größte Zimmer der Wohnung als Kinderzimmer auserkoren, denn ein Brüderchen könnte sich die Familie schon vorstellen.

Für ein Jahr geht Doreen in die Elternzeit. Dann besucht Rosalie die Kita "Waldsee" in Bröthen. "Für Rosalie wird es einen bunten Kleiderschrank geben, es gibt ja so schöne Sachen für Mädchen, aber in neutralen Farben", freut sich Doreen. Gern wird Oma Sabine Krahl aus Koblenz das Baby betreuen.