| 09:27 Uhr

Großalarm im Asylheim

FOTO: Jens Kaczmarek
Bautzen. Am Freitagabend gegen 21:30 Uhr wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zur Asylunterkunft Greenpark in Bautzen gerufen. Dort stand eine Person auf dem Dach und droht zu springen.

Dabei handelt es sich um einen Asylbewerber, der immer wieder in Bautzen für Unruhe gesorgt hatte. Erst letzte Woche wurde er von der Polizei auf dem Kornmarkt festgenommen und sollte vor 2 Tagen nach Dresden umziehen. Zwei weitere Personen setzten sich ans Fenster um sich mit ihm zu solidarisieren. Polizisten stürmten das Zimmer, forderten die Asylbewerber auf, ein Messer fallen zu lassen. Sie wurden festgenommen. Ein weiterer Asylbewerber schnitt sich Pulsadern auf. Er kam in ein Krankenhaus, leistete dort aber massiven Widerstand. Gegen 01:45 Uhr stürmte das SEK das Gebäude und entwaffnete den Asylbewerber auf dem Dach. Er kam in eine Klinik.

Die Polizei ermittelt.