| 02:40 Uhr

"Gewürzte" Kunstwerke

Emily Singbeil, Leonie Rother und Angelina Merkel zeigen Linda Blachnik (2.v.l.) die Schülergalerie.
Emily Singbeil, Leonie Rother und Angelina Merkel zeigen Linda Blachnik (2.v.l.) die Schülergalerie. FOTO: hir1
Bernsdorf. Nur noch bis zum 26. März (von 14 bis 18 Uhr) ist die diesjährige Schülergalerie im Vereinshaus "Grüner Wald" des Bernsdorfer Kulturvereins zu sehen. Heinz Hirschfeld / hir1

In der Bernsdorfer Schule ist es schon eine kleine Tradition, dass sich die Schüler der Klasse 10 mit selbst geschaffenen Kunstwerken von der Einrichtung verabschieden und sie der Schule überlassen. "In der Schülergalerie ausgestellt werden jene im Unterricht geschaffenen Kunstwerke, die vor Eigenkreativität sprühen.

Kunstwerke zu schaffen, die öffentlich gezeigt werden sollen, das motiviert die Schüler zusätzlich", sagt Gabriele Kube, Fachlehrerin Kunst. Diese "Abschiedsgeschenke" sind für die Schule unverkäuflich. Allerdings signalisierten bereits Einrichtungen und Betriebe, wie die Bernsdorfer Stadtverwaltung und "TDDK" in Straßgräbchen, Interesse, Teile der Exponate ausstellen zu wollen. Ein gutes Beispiel großer Kreativität mit unterschiedlichsten Mal- und Zeichentechniken ist die Porträtreihe der Klasse 8. Der Mut, sich "unpopulärer Techniken" zu bedienen, förderte das Selbstwertgefühl der Schüler, sagt Gabriele Kube.

Ebenfalls Schüler der Klasse 8 setzten sich mit dem Expressionismus des russischen Malers, Grafikers und Kunsttheoretikers Wassili Kadinsky auseinander. Manches der Werke des "Vaters der abstrakten Malerei" wurde von den Schülern als Grundlage genommen und mit Eigenkreativität ‚gewürzt‘. Gabriele Kube ist sehr stolz, wie ihre Schüler die Ideen großer Künstler "verfeinern".