ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:09 Uhr

Gericht sucht neue (Jugend-)Schöffen

Hoyerswerda.. „Männer braucht das Land“ , hatte Oberbürgermeister Horst-Dieter Brähmig am Donnerstagabend richtig erkannt. Denn vor dem Jugendhilfeausschuss hatte der Direktor des Hoyerswerdaer Amtsgerichtes, Michael Goe bel, um neue Jugendschöffen geworben.

36 braucht das Amtsgericht insgesamt. Bisher haben sich 20 Frauen und elf Männer gemeldet. Allerdings braucht das Gericht jeweils 18 Männer und Frauen. Neben den Jugendschöffen werden auch noch „normale“ Schöffen gesucht, um zusammen mit dem vorsitzenden Richter Recht zu sprechen. Melden kann sich beim Amtsgericht jeder, der mindestens 25 und maximal 70 Jahre alt ist. „Die Schöffen sollten einen guten Leumund haben und Sachlichkeit und den Willen zur Wahrheitsfindung über alles stellen“ , so Goebel.
Wer das Gericht als Schöffe unterstützen möchte, kann sich unter der Nummer 0 35 71/47 13 melden. Im Gericht liegen außerdem Broschüren zum Thema aus. (ck)