| 02:39 Uhr

Gelände eines alten Reiterhofs wird Grünland

Dr. Mario Stenske ist Geschäftsführer der Landschafts-, Nutz- und Wildtierpflege GmbH. Sie betreibt den Reiterhof und führt verschiedene weitere Tierprojekte durch.
Dr. Mario Stenske ist Geschäftsführer der Landschafts-, Nutz- und Wildtierpflege GmbH. Sie betreibt den Reiterhof und führt verschiedene weitere Tierprojekte durch. FOTO: amz1
Bergen. Wegen eines Reiterhofes muss die Gemeinde Elsterheide ihren Flächennutzungsplan ändern. Es geht um den früheren Standort des "Guts- und Reiterhofes Elsterheide" auf der Spreetaler Kippe. amz1

Dieser wurde im Zuge des gewaltigen Grundbruches im Herbst 2010 aufgegeben, da es dort zu derartigen Brüchen kommen kann. Stattdessen bezog der Reiterhof, jetzt unter dem Namen "Terra Nova", einen neuen Standort nahe des Spreetaler Sees auf gewachsenem Boden.

Für seine einstige Fläche muss nun der Bebauungsplan aufgehoben und für das neue Areal ein entsprechendes Dokument erstellt werden. Das ursprüngliche Reiterhof-Areal werde künftig als landwirtschaftliche Grünfläche genutzt, kündigt Heidrun Eger vom Bergener Bauamt an. "Das ist mal ein Achtungszeichen für unsere Landwirte", erklärt Bürgermeister Dietmar Koark. Denn bei verschiedenen Bauprojekten müssten die Bauern nicht selten Flächen abgeben.

Der Elsterheider Flächennutzungsplan musste schon mehrfach geändert werden. Derzeit laufen Verfahren an der Geierswalder Südböschung sowie wegen des Blunoer Neubaugebietes.