ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:12 Uhr

Geierswalde feiert Maibaum-Tradition

Geierswalde.. Die „Freunde des Maibaums“ werden zehn. Und trotzdem sind die „grünen Birken“ , die gewöhnlich mit lausbubenhaftem Lachen und deftigen Scherzen auf den Lippen zu Hammer und Säge greifen, dem pubertären Alter längst entwachsen. Foto: privat

Denn 22 Männer und Frauen, die sich unter dem Dach des Kultur- und Sportvereins organisiert haben, bemühen sich um die dörfliche Traditionspflege und nachbarschaftliche Gemütlichkeit. Erfolgreich. Auch, weil sie uneigennützig mit anpacken, damit das Feiern in Geierswalde richtig Spaß macht. „Ein Maibaum wird im Ort schon lange aufgestellt“ , erzählt Dieter Woßlick. Er ist nicht der Größte - weil der traditionelle Standort an der Straße aus verkehrstechnischer Sicht auch auf stürmische Gefahren schließen lässt. Dafür ist er aber ein absoluter Blickfang.
Um den Maibaum, der am Sonntag fällt, hat sich eine lustige Gesellschaft versammelt. Stumm zwar, aber einmalig. „Im vergangenen Jahr wurde die Idee, Puppenbilder im Dorf zu stellen, vor dem Elsterheidefest geboren. Um den Maibaum haben sich erstaunlicherweise nun noch ein paar gesellt, die überhaupt nicht geplant waren. Leute im Dorf haben sie „eigenmächtig“ platziert. Und Ähnlichkeiten mit einigen Geierswaldern sind da durchaus beabsichtigt“ , erklärt Dieter Woßlick schmunzelnd. Vor dem Maibaumwerfen am Wochenende werden die Puppen natürlich gerettet, verspricht die „wilde Truppe“ , die sich „grüne Birken“ nennt.
Seit zehn Jahren treffen sich die Freunde des Maibaumes in Geierswalde regelmäßig, um mehr Schwung in das dörfliche Leben zu bringen. In Vorbereitung des kleinen Jubiläums wurden in den vergangenen Tagen auf dem Hof von Toni Teichmann der Hammer geschwungen und die Säge angesetzt. „Unser Bauleiter“ , stellt Dieter Woßlick den Geierswalder vor. Mit Hans-Peter Scholz und anderen fleißigen Mitstreitern setzt er einen Wunsch der Dorffrauen um. Die haben ihre Männer auf Trab gebracht. Marktstände brauchen sie. Damit der leckere hausbackene Kuchen zu allerlei Festivitäten auf dem Dorfplatz sicher ist. Der zweite Holzstand wurde im Eiltempo gefertigt, damit er pünktlich den Laden öffnen kann. Das Material finanziert der Verein übrigens aus der Maibaum-Versteigerung, bei der Gäste aus der Partnergemeinde im vergangenen Jahr den Preis enorm in die Höhe trieben. Gut für die Kasse. Denn die Unkosten für die Kinderbelustigung zum Wochenende oder andere gute Zwecke werden so bestritten. Denn gearbeitet wird natürlich kostenlos. Für die Geieswalder Ehrensache. (KaWe)

Service Fest-Programm zum zehnjährigen Jubiläum
Sonnabend:
20 Uhr Maitanz mit der Party-Disco Geierswalde in der Gaststätte „Zur Grubenlampe“

Sonntag:
10 Uhr Kinderprogramm mit Quadfahren hinterm Spielplatz
13 Uhr Dorfkegelwettbewerb und „Hau den Lukas“
14 Uhr Maibaumwerfen mit der Kindertrachtengruppe Seidewinkel, den Geierswalder Volks- und den Jungen Musikanten
15 Uhr Dorfklub-Kaffeetafel
17 Uhr Maibaumversteigerung
18 Uhr Siegerehrung