ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:17 Uhr

Geflügelpest: neuer Sperrbezirk in Lohsa festgelegt

An einem Ortseingangsschild hängt am 23.11.2016 ein Schild „Geflügelpest Sperrbezirk“. Foto/Illustration Foto: Arno Burgi
An einem Ortseingangsschild hängt am 23.11.2016 ein Schild „Geflügelpest Sperrbezirk“. Foto/Illustration Foto: Arno Burgi
Lohsa/Bernsdorf. Bei einem am Speicherbecken Lohsa tot aufgefundenen Seeadler wurde Geflügelpest festgestellt, informiert der Landkreis Bautzen. Daher ist ein Sperrbezirk eingerichtet worden. red/dh

Er umfasst unbebaute Flächen unter anderem auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz und eines Naturschutzgebietes an der östlichen Grenze der Gemeinden Spreetal und Lohsa sowie große Teile des Speicherbeckens Lohsa II. Das Beobachtungsgebiet betrifft die gesamten Gemeinden Lohsa und Spreetal.

Wie der Landkreis weiter informiert sind Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet, die nach dem Fund eines toten Trauerschwans im Wildgehege Bernsdorf festgelegt wurden, aufgehoben worden. Die Stallpflicht für Geflügel und gehaltene Vögel gilt weiterhin.