| 16:03 Uhr

Polizeibericht
Gebäude der Bahn brennt erneut

Hoyerswerda. In einem leeren Gebäude der Bahn in Hoyerswerda hat es in der Nacht zu Mittwoch gebrannt – nicht zum ersten Mal. 32 Feuerwehrleute sind drei Stunden lang im Einsatz gewesen.

Zum wiederholten Mal ist es zu einem Brand im Bereich des ehemaligen Eisenbahnstellwerks in Hoyerwerda gekommen. Um 23.58 Uhr am Dienstag wurde die Feuerwehr zu dem Gebäudebrand an die Steinstraße gerufen. Laut Stadt handelt es sich um ein etwa 30 Meter langes leer stehendes Gebäude der DB Netz Dresden. Die Feuerwehr konnte den Brandherd schnell lokalisieren und angrenzende Gebäude schützen. Sie war bis gegen 3 Uhr im Einsatz. Am Morgen loderte die Brandstelle laut Polizei erneut, sodass wieder Einsatzkräfte ausrücken mussten.

Der Polizei zufolge musste in dem Gebäude an der Steinstraße bereits Ende Februar gelöscht werden. Jetzt brannte das Haus komplett aus. Es wird wegen Brandstiftung ermittelt.

Beteiligt waren an dem Einsatz in der Nacht zu Mittwoch die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Hoyerswerda Altstadt, Neustadt/Kühnicht, Dörgenhausen, Bröthen und Zeißig – insgesamt 32 Feuerwehrleute mit neun Fahrzeugen und zwei Mitarbeiter des Rettungsdienstes.

(red/dh)