| 02:40 Uhr

Für die neuen 5. Klassen sind die Weichen gestellt

Hoyerswerda. (cw) Die Oberschulen und Gymnasien in Hoyerswerda werden im neuen Schuljahr überwiegend mit gut gefüllten neuen 5. Klassen starten.

In dem Jahrgang der jetzigen Viertklässler sind offenbar wieder mehr Kinder vorhanden als das noch vor ein und zwei Jahren der Fall war.

So werden alle drei Gymnasien der Stadt im neuen Schuljahr aufgrund der angestiegenen Anmeldungen jeweils eine Klasse mehr als noch im Vorjahr bilden können. Das Lessing-Gymnasium und das Foucault-Gymnasium schulen vier 5. Klassen (2016: drei) und die Christliche Schule Johanneum drei 5. Klasse in ihrem Gymnasiumszweig ein (2016: zwei).

Die Sächsische Bildungsagentur Bautzen hat jetzt die Ergebnisse zur Klassenbildung in der Region veröffentlicht. Die Eltern haben bereits mit Datum vom 16. Mai ebenfalls ihre Bescheide bekommen, in welcher weiterführenden Schule ihre Kinder ab August lernen können.

Sicher aufgestellt sind im neuen Schuljahr 2017/18 auch die Oberschulen. Mit komfortablen Anmeldezahlen können die Oberschulen in Wittichenau, Lauta, Lohsa und die Oberschule "Am Planetarium" in Hoyerswerda jeweils zwei 5. Klassen neu bilden.

Auch die nicht staatlichen, freien Schulen haben wieder ausreichend Bewerber. An der Freien Oberschule in Bernsdorf wird es eine 5. Klasse geben. Die Christliche Schule Johanneum bildet neben ihren Gymnasialklassen ebenfalls eine Oberschul-Klasse.

Zum Thema:
Léon-Foucault-Gymnasium Hoyerswerda: 4 Klassen mit 90 SchülernLessing-Gymnasium Hoyerswerda: 4 Klassen mit 87 SchülernOberschule "Am Planetarium" Hoyerswerda: 2 Klassen mit 41 SchülernOberschule "Am Stadtrand" Hoyerswerda: 1 Klasse mit 25 SchülernOberschule "Korla Awgust Kocor" Wittichenau: 2 Klassen / 48 SchülerOberschule Lohsa: 2 Klassen mit 39 Schülern Oberschule Lauta: 2 Klassen mit 52 Schülern Quelle: Sächsische Bildungsagentur BautzenChristliche Schule Johanneum: bildet nach eigenen Angaben 3 Gymnasialklassen mit 75 Schülern und eine Oberschul-Klasse mit 25 Schülern