| 02:50 Uhr

Für den Straßenbau im Kreis Bautzen gibt's Finanzspritzen

Bautzen. Zwei Förderbescheide für den Straßenausbau bekommt am Montag der Landkreis Bautzen. Wie das sächsische Verkehrsministerium mitteilt, handelt es sich zum einen um rund eine Million Euro für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Arnsdorf im Zuge der Kleinwolmsdorfer Straße. red/dh

Die Höhe des Zuschusses entspreche 80 Prozent der förderfähigen Kosten. Die Kreisstraße soll auf einer Länge von gut 1000 Metern ausgebaut werden.

Zum anderen gibt es in Ottendorf-Okrilla 1,6 Millionen Euro für die K 9259 in Grünberg. Ziel des dortigen Bauprojektes sei es, die straße zu verbessern und deren Verlauf so zu ändern, dass sie über eine vorhandene Gemeindestraße geführt und an eine andere Kreisstraße angebunden werden kann. Zudem wird ein gehweg, der bisher fehlt, angelegt.

Überreichen wird die beiden Förderbescheide am Montag Staatssekretär Stefan Brangs an die Beigeordnete des Landkreises, Birgit Weber.