ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Für Deichsanierung werden Bäume an der Schwarzen Elster gefällt

In dieser Woche hat die Landestalsperrenverwaltung begonnen, die Bäume zwischen der Spremberger und Bautzener Brücke zu fällen.
In dieser Woche hat die Landestalsperrenverwaltung begonnen, die Bäume zwischen der Spremberger und Bautzener Brücke zu fällen. FOTO: sob
Hoyerswerda. Die Landestalsperrenverwaltung hat in dieser Woche in Hoyerswerda an der Schwarzen Elster mit Baumfällungen begonnen. Damit wird die Sanierung des Deiches zwischen Bautzener und Spremberger Brücke vorbereitet. red/sob

Ende Januar sollen die Holzungen abgeschlossen sein. Der Deich wird ab Sommer saniert. Dabei erhält der etwa 500 Meter lange Abschnitt eine Spundwand als Innendichtung. Die Kosten für dieses Projekt liegen bei 1,6 Millionen Euro. Es wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert. Die Holzungen finden in den Wintermonaten statt, damit brütende Vögel nicht gestört werden. Ersatzpflanzungen erfolgen nach Abschluss der Bauarbeiten Ende 2017.