ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Für 62-Jährigen kommt jede Hilfe zu spät

Als Auto nicht mehr zu erkennen: Dieser Kleintransporter ist am Montagmorgen bei Bernsdorf mit einem Lkw zusammengestoßen.
Als Auto nicht mehr zu erkennen: Dieser Kleintransporter ist am Montagmorgen bei Bernsdorf mit einem Lkw zusammengestoßen. FOTO: H. Gbureck/gbk1
Bernsdorf. Ein 62 Jahre alter Mann ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen bei Bernsdorf tödlich verunglückt. Laut Polizei kollidierte sein Kleintransporter auf der B 97 in der Nähe des Abzweigs nach Schwarzkollm frontal mit einem entgegenkommenden Sattelzug. red/dh

Aus ungeklärter Ursache war der 62-jährige Fahrer auf gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn geraten. Der 66-jährige Fahrer des Lasters versuchte auszuweichen und streifte dabei mit dem Lkw einen Baum, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Transporter-Fahrer aus dem Wagen geschleudert, er war augenscheinlich nicht angeschnallt gewesen, so die Polizei. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Sattelzugfahrer blieb unverletzt.

Durch das Ausweichmanöver war der mit Kies beladene Auflieger ins Schlingern geraten und stellte sich quer. Die viel befahrene Bundesstraße war bis in die Nachmittagsstunden blockiert. Die Polizei leitete den Verkehr an den Abzweigen Bröthen/Michalken und Schwarzkollm ab. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sattelzug und der Transporter wurden abgeschleppt. Der Schaden an den Fahrzeugen wird mit mehreren 10 000 Euro angegeben.