Der Forster-Neiße-Winterlauf wurde zum Auftakt bei minus 12 Grad für die Sportler sowie für die Organisatoren vom LTSV Forst 1990 zum Härtetest. Hoyerswerda war mit sechs Läufern vom Lauftreff Lausitz (LTL) auf der leicht vereisten Schneestrecke vertreten. Denis Iwanowski erreichte über fünf Kilometer nach 35 Minuten den 3. Platz. Auf der Zehnkilometer-Strecke erkämpfte Ina Heller den Gesamtsieg bei den Damen in 46 Minuten. Die doppelte Distanz absolvierten die Männer. Besonders David Habeck freute sich nach 1:32 Stunde über Platz eins in der M 20. Erstmals in der M 50 aktiv war Erhardt Bettge. Mit einer Zeit von 1:35 Stunde kam er auf Platz 6 vor Klaus Groß (8. Platz/1:53 h) und Manfred Grüneberg (4. Platz/1:58 h) über die Ziellinie. Der Cup wird am 22. Februar mit dem Forster 25-Kilometerlauf fortgesetzt.