ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:51 Uhr

Frisches Image für Hoyerswerda

Der Junge hat gut lachen: Auf 28 Seiten präsentiert sich Hoyerswerda als Ort des Wandels, als Ort der Ideen und der Zukunft. Konrad Zuse ist ebenso Thema wie die kulturelle Vergangenheit der Bildhauersymposien. Zoo und Schloss als Einheit präsentieren sich ebenso wie die Firma Yados, einer der wirtschaftlichen Leuchttürme der Stadt. Foto: Sascha Klein
Der Junge hat gut lachen: Auf 28 Seiten präsentiert sich Hoyerswerda als Ort des Wandels, als Ort der Ideen und der Zukunft. Konrad Zuse ist ebenso Thema wie die kulturelle Vergangenheit der Bildhauersymposien. Zoo und Schloss als Einheit präsentieren sich ebenso wie die Firma Yados, einer der wirtschaftlichen Leuchttürme der Stadt. Foto: Sascha Klein FOTO: Sascha Klein
Hoyerswerda. Die Stadt einmal ganz anders zeigen – frisch, frech, fröhlich: Das ist das Ziel der neuen Imagebroschüre der Stadt Hoyerswerda, die ab sofort an der Touristinfo in der Schlossergasse und im Rathaus ausliegt. Sie richtet sich vor allem an Touristen und Investoren und ist komplett anders aufgebaut als die Imagebroschüre aus dem Jahr 2007, mit der die Stadt bislang für sich geworben hatte. Sascha Klein

"Wir wollen einen emotionalen Zugang zur Stadt vermitteln", sagt Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) während der Präsentation. Die Broschüre ist 6000 Mal gedruckt worden, davon 1000 Mal in Englisch. Das Projekt finanziert haben die Städtischen Wirtschaftsbetriebe (SWH).

Vor allem die weichen Standortfaktoren wie Bildung, Kultur, Sport und Freizeit stehen im Vordergrund. "Vor allem aus Erfahrung der vergangenen Jahrzehnte wollen wir Bilder sprechen lassen", so Skora. So ist die Energiefabrik zu sehen, die Tänzer des Kulturfabrik-Projekts "Eine Stadt tanzt", Hobbyläufer, der Schwarze Müller, Handballer, Sportakrobaten und heimisches Handwerk. Wer tabellarische Angaben zu Gewerbegebieten, Einwohnerzahlen und andere Statistiken sucht, sucht vergebens. Diese Daten sollen sich Interessierte beim ersten Anruf in der Stadtverwaltung holen können.

In den kommenden Tagen soll die neue Imagebroschüre auch auf der Hoyerswerdaer Internetseite zum Herunterladen zur Verfügung stehen.