ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Freude auf den deutsch- sorbischen Schulkomplex

Jede Menge interessante Dinge gab es zum Tag der offenen Tür am Montag auch im Biologie-Kabinett Oberschule Schleife zu sehen. Daniela Lysk, Lehrerin für Biologie und Ethik (rechts), will die Schüler begeistern.
Jede Menge interessante Dinge gab es zum Tag der offenen Tür am Montag auch im Biologie-Kabinett Oberschule Schleife zu sehen. Daniela Lysk, Lehrerin für Biologie und Ethik (rechts), will die Schüler begeistern. FOTO: Martina Arlt/mat1
Schleife. Die Oberschule "Dr. Marja Grollmuß" in Schleife ist eine moderne Schule mit Profil. Am Montag hat sie ihre Türen für Interessenten weit geöffnet gehabt. Und viele kamen. Martina Arlt / mat1

Mehr als 300 Besucher haben sich am Montagnachmittag die Zeit genommen, um sich näher in der Oberschule "Dr. Marja Grollmuß" in Schleife umzuschauen. Der traditionelle dreistündige "Tag der offenen Tür" lockt jedes Jahr viele Familien mit ihren Kindern an, um sich zum Schulprofil zu informieren. Am Eingang der Oberschule wurden alle Gäste von den Schülern Anika Bartsch, Lena Beesdo, Ida Dullin und Alexa Mäkelburg in Tracht mit Brot und Salz begrüßt.

"Nun sehen wir ja nach der jahrelangen Vorbereitung dem Neubau des deutsch-sorbischen Schulkomplexes in Schleife entgegen", sagte Schulleiter Wolfgang Goldstein. "Die gesamten Zuarbeiten aus dem schulischen Bereich sind geleistet. So könnte die Grundsteinlegung im Februar 2017 starten. Zum Schulkomplex gehören die Oberschule, Grundschule sowie eine Turnhalle. Die Fertigstellung ist für 2019 geplant", so Goldstein weiter, der seit der Wende in Schleife als Schulleiter tätig ist. Zu den Ganztagsangeboten in Schleife gehören die Erledigung der Hausaufgaben mit Betreuung, Förderunterricht, Sport-AG´s, Mediengestaltung und auch Kreativzirkel wie Töpfern und Sticken.

Zum Tag der offenen Tür nahmen die Besucher gern im Schülercafé Platz oder schauten sich in den Fachkabinetten um. Auch Ehemalige sehen immer wieder gern an diesem Tag in "ihrer Schule" vorbei.

Zu den Traditionen in der Oberschule gehören Aktivitäten wie der sorbische Mittelschultag, ein Sprachlager mit intensiv Sorbisch, Skilager in Oberwiesenthal sowie ein Projekt im Archäotechnischen Zentrum Welzow. Im Schuljahr 2017/18 soll es wieder eine Musicalaufführung geben.

"Wir Lehrer sind stolz darauf, dass unsere Schüler so gute Abschlüsse erreichen. Gute Verbindungen bestehen zum Sorbischen Gymnasium in Bautzen sowie zum Görlitzer Berufsschulzentrum. Seit 1990 hat jeder Schüler bei uns einen Schulabschluss erreicht", sagt Wolfgang Goldstein.

Zum Thema:
In der Oberschule in Schleife werden 240 Schüler von 25 Lehrern in den Klassen fünf bis zehn unterrichtet. Davon nehmen 60 Prozent am Sorbischunterricht teil. Auch die Fächer Biologie, Musik, Geografie, Sport und Geschichte werden zum Teil in Sorbisch unterrichtet. Die Schüler kommen aus Burgneudorf, Neustadt/Spree, Weißwasser, Krauschwitz, Bad Muskau und Lieskau. Jedes Jahr kommen circa 40 neue Schüler.