ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:57 Uhr

Hoyerswerda
Foucault-Schüler spenden für Hospiz

Hoyerswerda. Die Schüler des Hoyerswerdaer Léon-Foucault-Gymnasiums werden rund 600 Euro für die Ausstattung eines im Bau befindlichen Kinderhospizes in Burg (Spreewald) spenden. Die Klassensprechervollversammlung hat das kürzlich beschlossen, teilt Ralf Zeidler mit. Von Sascha Klein

Das Geld stammt aus den Erlösen des Projekts „GenialSozial“. Zudem organisieren die Schüler der Klasse 10d am kommenden Freitag (5. Oktober) einen Spendenlauf. Er beginnt laut Zeidler um 12.30 Uhr. Der Erlös diene zur weiteren finanziellen Unterstützung des Baus des Kinderhauses (Hospiz) „Pusteblume“ in Burg (Spreewald). Dort war Mitte September der erste Spatenstich erfolgt. Träger des Projektes ist der Regionalverband Südbrandenburg des Johanniter-Unfall-Hilfe. Bei dem Spendenlauf am Freitag werden die Schülerinnen und Schüler der fünten bis zwölften Klassen eine selbst gewählte Anzahl von Runden um den Schulhof laufen und pro Runde 0,50 Euro spenden.