Der Zuschuss ist für die Vereinsarbeit gedacht. Inwieweit er verwendet wird, darüber berät der Vereinsvorstand bis zum Ende des Jahres. Ideen gibt es bereits mehrere, wie Anke Renner vom Förderverein, der im vergangenen Jahr gegründet wurde, informiert.

Dieser ist mit der Kirchengemeinde die treibende Kraft hinter der Entwicklung der Kulturkirche. Zu den zahlreichen Veranstaltungen, die organisiert werden und mittlerweile regelmäßig für ein volles Gotteshaus sorgen, gehörte auch ein Konzert mit Peter Meyer, Urgestein der Puhdys, und Sänger Frank Proft am vergangenen Sonntagabend.