| 10:29 Uhr

Flugplatz Klix bei Bautzen hat neue Genehmigung

Ein Segelflugzeug wird am 12.09.2015 mit Hilfe einer Seilwinde in den blauen Himmel über dem Flugplatz in Pohlitz nahe Eisenhüttenstadt (Brandenburg) gezogen. Bei guter Thermik können die lautlosen Flieger viele Stunden am Himmel kreisen. Foto: Patrick Pleul/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Ein Segelflugzeug wird am 12.09.2015 mit Hilfe einer Seilwinde in den blauen Himmel über dem Flugplatz in Pohlitz nahe Eisenhüttenstadt (Brandenburg) gezogen. Bei guter Thermik können die lautlosen Flieger viele Stunden am Himmel kreisen. Foto: Patrick Pleul/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ FOTO: Patrick Pleul (dpa-Zentralbild)
Bautzen. Der Flugplatz Klix bei Bautzen kann weiter als Hochburg der Segelflieger dienen. Die Landesdirektion Sachsen fasste die Betriebsgenehmigung für den Flugplatz neu, nachdem der Betreiber eine Reihe von Änderungen beantragt hatte. dpa

Mit der Genehmigung sei der Sonderlandeplatz Klix zudem als traditionsreicher Austragungsort von nationalen und internationalen Wettbewerben langfristig gesichert, teilte die Landesdirektion am Freitag mit. Wegen Ausgliederung einzelner Flurstücke mussten die Betriebsflächen neu geordnet werden, hieß es. So wurden unter anderem die Start- und Landebahnen nach Süden verschoben.

Klix ist für Flugzeuge bis maximal 5,7 Tonnen, Hubschrauber, Motorsegler, Segelflugzeuge, Ballone und Luftschiffe zugelassen und besitzt ausschließlich Grasbahnen.