ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:00 Uhr

Tierischer Vorfall bei Bischofswerda
Flüchtiger Kater macht Busfahrer die Position am Steuer streitig

Hauskatzen sind freiheitsliebende Draufgänger. Sie sind Abenteurer mit Bewegungsdrang. Der Transportbox entkommen ist am Montag ein Kater in einem Bus nach Bischofswerda. Ordnungshüter haben das Tier einfangen müssen.
Hauskatzen sind freiheitsliebende Draufgänger. Sie sind Abenteurer mit Bewegungsdrang. Der Transportbox entkommen ist am Montag ein Kater in einem Bus nach Bischofswerda. Ordnungshüter haben das Tier einfangen müssen. FOTO: dpa / Julian Stratenschulte
Bischofswerda. Ein Kater sorgt am Montag für Turbulenzen in einem Bus nach Bischofswerda. Ordnungshüter müssen das Tier einfangen und bändigen.

Ein Kater auf der Flucht ist am Montag von einer Streife der Sächsischen Sicherheitswacht in einem Linienbus erwischt worden. In Fahrt war das Tier zunächst unbemerkt aus der Transportbox ausgebüxt. Bis Schmölln-Putzkau (Landkreis Bautzen) hatte sich der Kater schon bis zum Chauffeur vorgewagt. Praktisch fast am Steuer „streunte er über die Armaturen und war nicht bereit, seinen zugewiesenen Sitzplatz wieder einzunehmen“, bestätigt Thomas Knaup, Sprecher der Polizeidirektion Görlitz. Der Busfahrer musste stoppten, und die ehrenamtlich tätigen Sicherheitswächter, die mit im Bus unterwegs waren, rigoros zur Tat schreiten lassen.

Die Ordnungshüter fingen den wehrhaft kratzenden Kater ein, nahmen ihn kurzzeitig in Gewahrsam und übergaben ihn seinem Besitzer. Der ältere Herr verstaute das Tier wieder in seiner Box – sichtlich dankbar für die Hilfe.

Die Feuerwehr muss öfter ran, um neugierige Katzen zu retten.
Die Feuerwehr muss öfter ran, um neugierige Katzen zu retten. FOTO: dpa / Fabian Geier
(kw)