Diesen Standorten gab der Ortschaftsrat auf seiner jüngsten Sitzung seine Zustimmung, gab Ortsvorsteherin Gertrud Winzer bekannt.
Die Ausweisung dieser Areale war notwendig, weil die Natursteinwerke als Ausgleich für ihren Abbau an anderer Stelle Ersatz schaffen müssen. Entstehen sollen Misch- bzw. Erlenwald. „Wir werden aber nicht mehr aufforsten als unbedingt notwendig“ , stellte Gertrud Winzer klar. (tw)