Im sächsischen Lauta (Kreis Bautzen) ist eine Mäusejagd aus dem Ruder gelaufen. Am späten Dienstagnachmittag wollte ein 81-jähriger Mann offenbar mit einem Brenner, betrieben durch eine Propangasflasche, Mäuse aus seiner Garage vertreiben. Der Senior war bei dieser Aktion nicht sehr achtsam, gerieten schließlich einzelne Gegenstände in Brand. Weil die Mäuse offensichtlich noch immer nicht vertrieben waren, hantierte der Mann weiter mit seinem Gasbrenner herum. Kurz darauf fing die Garage Feuer. Die hinzugerufene Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern, teilt die Polizeidirektion in Görlitz mit.
Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro. Verletzt wurde keiner. Die Polizei hat nun die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.