| 00:00 Uhr

Fanfarenzug feiert endgültig in Lohsa

Lohsa.. Der Fanfarenzug Hoyerswerda wird sein Musik- und Volksfest in diesem Jahr definitiv auf dem Lohsaer Sportplatz austragen. Das hat Fanfarenzug-Manager Andreas Wagner gestern nach Gesprächen mit der Gemeinde Lohsa bestätigt. Sascha Klein

„Für uns ist das eine große Herausforderung“ , so Wagner gegenüber der RUNDSCHAU. Der Verein müsse sich mit den Gegebenheiten in Lohsa erst vertraut machen. Gestern habe es bereits eine Begehung des Sportplatzes gegeben, um technische Fragen zu klären und auszuloten, wie das Gelände am besten eingeteilt werden kann. Wie Andreas Wagner betont, könne der Verein das Areal kostenlos nutzen.

Sponsoren sichert Etat mit
Der Etat für das Musik- und Volksfest steht nach Angaben des Fanfarenzug-Managers noch nicht fest. „Das wird sich nach dem Konzept richten. Aber wir werden versuchen, das Risiko für den Verein so gering wie möglich zu halten“ , sagt er. Die größten Investitionen würden durch Sponsoren abgedeckt.
Zurzeit entwickelt der Verein Wagner zufolge Ideen, wie die Fans des Vereins aus Hoyerswerda möglichst problemlos auch ohne Auto nach Lohsa kommen. „Der Zug von Hoyerswerda nach Görlitz hält in Lohsa - sogar fast auf dem Sportplatz“ , so Wagner. Ebenso werde die Idee nach einem Bus-Shuttle-Verkehr zwischen den beiden Kommunen weiterverfolgt.

Lausitz-Cup bleibt Höhepunkt
Nachdem der Austragungsort feststeht, gehe es in den kommenden Wochen mehr und mehr ums Inhaltliche, so Wagner. Die zentrale Veranstaltung des Musik- und Volksfestes bleibe der Lausitz-Cup. Zudem plant der Fanfarenzug laut Manager Wagner eine „Überraschung, wie sie Hoyerswerda noch nicht gesehen hat“ . Nähere Angaben wollte er jedoch nicht machen. Offen sei noch, ob der Verein mit einem neuen Lied aufwartet. Wagner will dies vom Verlauf des nächsten Probenlagers abhängig machen. „Aber es sieht so aus, als würden wir etwas Neues vorstellen“ , sagt er.