ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:44 Uhr

Polizei
Fahranfänger flüchtet vor Polizei

Hoyerswerda. (red/ahu) Auch eine kurze Flucht vor der Polizei hat einem 18-jährigen Fahranfänger in der Nacht zu Donnerstag in Hoyerswerda nicht geholfen: An der Albert-Schweitzer-Straße wurde er von den Beamten gestoppt. Von Anja Hummel

Bei der Kontrolle des jungen Mannes hinter dem Lenkrad fiel auf, dass der Heranwachsende unter Drogeneinfluss stand, wie die Polizeidirektion Görlitz am Donnerstag mitteilt. Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Beamten mehrere Klipptütchen mit Resten von Marihuana. Der 18-Jährige gab zu, Drogen genommen zu haben. Auf ihn kommt nun ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg zu. „Es obliegt nun einem Amtsarzt zu entscheiden, ob der 18-Jährige aufgrund des Drogenkonsums charakterlich geeignet ist, ein Fahrzeug im Straßenverkehr führen zu dürfen“, so Polizeisprecher Thomas Knaup. Es könnte sein, dass ihm die Fahrerlaubnis dauerhaft entzogen wird.